Archiv für Januar 2016

Metropolregion Hamburg – Koordinierung der Wohnungsentwicklung sinnvoll

(Artikel aus dem Newsletter Wentzel Dr. Januar 2016)

Hamburg wächst seit 2012 jährlich um etwa 15.000 Einwohner. Zur Unterbringung – auch der Flüchtlinge – werden künftig wieder grüne Wiesen mit Großsiedlungen bebaut. Der Stadtstaat stößt an seine Grenzen. Die Wohnungswirtschaft drängt auf eine bessere Abstimmung der Siedlungsentwicklung innerhalb der Metropolregion. Doch auch im Bestand schlummern erhebliche Potenziale.

Die Hamburger Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt erläutert die Studie zum Wohnungsmarkt in der Metropolregion Hamburg. Links: Autor Henri Alkis Otto, HWWI, und Marco Lohmann, VNW.

Die Hamburger Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt erläutert die Studie zum Wohnungsmarkt in der Metropolregion Hamburg. Links: Autor Henri Alkis Otto, HWWI, und Marco Lohmann, VNW.

Diesen Beitrag weiterlesen »

„Es ist leicht, einen Tiger zu reiten – nur das Absteigen ist ein Problem.”

(Aktualisierter Artikel aus Newsletter Zinshausteam Kenbo November 2015)

Die US-Notenbank hat jüngst minimal die Zinsen erhöht, doch die Europäische Zentralbank (EZB) hält ausdrücklich an ihrer Politik des billigen Geldes fest. Die Konsequenzen einer Zinswende beschäftigen die Akteure am Immobilienmarkt latent. Wilfried Jastrembski, Hamburger Sparkasse, erwartet für finanzierende Eigennutzer stärkere Auswirkungen, als für Investoren im Zinshausbereich. 

Bei deutlich steigenden Zinsen kann der aktuelle Bauboom schnell vorbei sein.

Bei deutlich steigenden Zinsen kann der aktuelle Bauboom schnell vorbei sein.

Diesen Beitrag weiterlesen »